resurrection of space

2021

Der illusionistische Bildraum soll negiert werden.

The illusionistic image space should be negated.

Gemalte Flächen sollen gleichwertig nebeneinander stehen. Diese Prämisse zieht sich durch alle Aquarelle dieser Serie hindurch, egal ob sie kleinteilig sind oder aus größeren Formen bestehen. Ohne Weiß wollte ich auskommen, ohne Tiefe, ohne Illusion. Ein Bildgefüge ohne sichtbare Räumlichkeit sollte entstehen. Eine Staffelung von ebenen Flächen, nebeneinander, nicht hintereinander. So möchte ich den illusionistischen Bildraum negieren und den Farbraum eröffnen.

Gezeigt wurden einige der Blätter in der Ausstellung „Über Freude und Enttäuschungen“ im Kunstverein Ottobrunn (gemeinsam mit Micha Eden Erdész) von 01.05.-29.05.2021.

Painted surfaces should be put equally next to each other. This premise runs through all of the watercolors in this series, regardless of whether they are made up of small pieces or larger shapes. It should be done without white, without depth, without illusion. A picture structure without any visible spatiality was to be created. A staggering of flat surfaces, next to each other, not one behind the other. So I want to negate the illusionistic image space and open up the color space.

Some of the sheets were shown in the exhibition “About Joy and Disappointments” at the Kunstverein Ottobrunn (together with Micha Eden Erdész) from May 1st to May 29th, 2021.

 

gravity

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

lightroom

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

monolithic

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

resurrection of space 6

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

resurrection of space 7

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

Ausstellungsansicht

Über Freude und Enttäuschungen. Kunstverein Ottobrunn

Ausstellungsansicht

Über Freude und Enttäuschungen. Kunstverein Ottobrunn

sensation

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

resurrection of space 2

2021 . watercolour on paper . 24x32 cm

close